Sehenswürdigkeiten in Berlin

präsentiert vom The Mandala Hotel

Weniger als 15 Minuten nach Ihrem Frühstück im The Mandala Hotel Berlin können Sie bereits am Brandenburger Tor, dem Reichstag oder der Berliner Mauer sein. Und das zu Fuß. Die populären Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt liegen in greifbarer Nähe zum Standort unseres Hotels am Potsdamer Platz.

Insider-Tipps und Sehenswürdigkeiten, die eine Anfahrt mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erfordern, sind genauso einfach zu erreichen: Der Verkehrsknotenpunkt Potsdamer Platz mit Taxistand, Haltestellen der S- und U-Bahn sowie diversen Buslinien befindet sich nur einen Steinwurf von der Lobby unseres Hotels entfernt.

Erkunden Sie Berlins Sehenswürdigkeiten, Architektur, Museen, Galerien und Geschichte von einem idealen Startpunkt aus: dem The Mandala Hotel Berlin. Und kehren Sie nach einem inspirierenden Tag zurück in Ihr 5-Sterne-Hotel. Nach den vielen Eindrücken bieten wir Ihnen Erholung im ONO Spa Wellnessbereich, bei einem Cocktail in unserer QIU-Bar oder ganz klassisch in einer unserer großen komfortablen Suiten mit Zimmerservice.

Berliner-Fernsehturm ©visitBerlin Foto Sarah Lindemann Berliner-Fernsehturm ©visitBerlin Foto Sarah Lindemann

Berliner Fernsehturm

 Panorama­straße 1A

 U Alexanderplatz

Der Berliner Fernsehturm ist das größte Bauwerk Deutschlands. Mit seinen 368 Metern ist ein weiter, atemberaubender Ausblick über die Hauptstadt garantiert.

Eintrittspreise

 EUR 15,50

 EUR 9,50

Berliner Dom ©visitBerlin Wolfgang Scholvien Berliner Dom ©visitBerlin Wolfgang Scholvien

Berliner Dom

 Am Lustgarten 1

 S Hackescher Markt

Die evangelische Kirche wurde nach den Plänen von Julius Raschdorff in Anlehnung an die italienische Hochrenaissance und Barock errichtet. Sie gehört zu den bedeutensten Kirchenbauten Deutschlands.

Eintrittspreise

 EUR 5,00

 kostenlos

Brandenburger Tor ©visitBerlin Foto Wolfgang Scholvien Brandenburger Tor ©visitBerlin Foto Wolfgang Scholvien

Brandenburger Tor

 Pariser Platz

 U Brandenburger Tor

Das berühmteste Wahrzeichen Berlins wurde 1791 vom Architekten Carl Gotthard Langhans als königliches Stadttor und Triumphbogen vollendet und ist das wichtigste Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands.

Regierungsviertel ©visitBerlin Foto Pierre Adenis Regierungsviertel ©visitBerlin Foto Pierre Adenis

Bundeskanzleramt

 Willy-Brandt-Straße 1

 U Bundestag

Es ist eines der imposantesten Bauwerke im neu entstandenen Regierungsviertel. Tatsächlich ist es das größte Regierungshauptquartier der Welt – achtmal größer als das Weiße Haus.

Checkpoint Charlie ©visitBerlin Foto Wolfgang Scholvien Checkpoint Charlie ©visitBerlin Foto Wolfgang Scholvien

Checkpoint Charlie

 Friedrichstraße 43

 U Kochstraße

Das berühmteste Wahrzeichen Berlins wurde 1791 vom Architekten Carl Gotthard Langhans als königliches Stadttor und Triumphbogen vollendet und ist das wichtigste Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands.

EastSideGallery ©visitBerlin Foto Philip Koschel EastSideGallery ©visitBerlin Foto Philip Koschel

East Side Gallery

 Mühlenstraße, zwischen Oberbaumbrücke und Ostbahnhof

 U Warschauer Straße

Das berühmteste Wahrzeichen Berlins wurde 1791 vom Architekten Carl Gotthard Langhans als königliches Stadttor und Triumphbogen vollendet und ist das wichtigste Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands.

Hackesche Höfe ©visitBerlin Foto Wolfgang Scholvien Hackesche Höfe ©visitBerlin Foto Wolfgang Scholvien

Hackesche Höfe

 Rosenthalerstraße 40/41

 U Weinmeister Straße

Das berühmteste Wahrzeichen Berlins wurde 1791 vom Architekten Carl Gotthard Langhans als königliches Stadttor und Triumphbogen vollendet und ist das wichtigste Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands.

Humboldtbox ©visitBerlin Foto Martin Gentischer Humboldtbox ©visitBerlin Foto Martin Gentischer

Humboldt - Forum im Berliner Schloss

 Unter den Linden 3

 H Lustgarten

Ein neues Forum für Berlin und die Welt. An der Stelle des zerstörten Berliner Schlosses entsteht seit 2012 das Humboldt-Forum, dessen Fassaden bis auf die Ostseite das historische Gesicht des barocken Stadtschlosses erhalten sollen.

Eröffnet 2019