Rooftop Bars und Biergarten - Empfehlung

 

Nathalie Conrad

Berlin hat viel zu bieten und das vor allem auch im Sommer. Auch wenn Berlin eine riesen Stadt ist, sie lässt es sich nicht nehmen das Leben zu genießen - Rooftop Bars und Biergärten in der deutschen Metropole

Summer is in the air - Rooftop Bars  und Biergärten in Berlin

 

Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen über die Hauptstadt fliegen, die Blumen blühen und wir die dicken Zwiebelschichten an Kleidung ablegen dürfen, ja dann heißt es Sommer und was tun wir im Sommer? Wir in Berlin machen die Rooftop Bars und Biergärten unsicher und nicht nur am Wochenende, sondern auch gerne mal nach dem wohlverdienten Feierabend.

 

Klunkerkranich

Im Klunkerkranich kommen alle Typen von Menschen zusammen. Auf den Arkaden im Bezirk Neukölln gelegen, denkt man nicht sofort an eine Rooftop Bar. Der Weg auf´s Dach ist auch nicht sofort für jedermann ersichtlich, denn hoch kommt nur der, der den Aufzug der Tiefgarage nutzt und einmal quer über die letzte Ebene läuft. Oben angekommen stehen am Eingang Blumentöpfe bepflanzt oder auch nicht und eine kleine Holzhütte. Von dort oben genießt man einen der schönsten Sonnenuntergänge bei einem netten Feierabendbierchen und Musik im Hintergrund.

 

Klunckerkranich

 

Deck 5 Schönhauser Arcaden

Seit nun schon 10 Jahren feiert das Deck5 in den Schönhauser Allee Arcaden den Sommer. Auch diese Rooftop Bar befindet sich auf dem Parkdeck auf der 7ten Etage. Hier erwarten euch elegante Lounge Möbel und Liegestühle. Ein Teil der Location kann für sein eigenes Event gebucht werden. Perfekt für Sommergeburtstagskinder. Was den letzten Beach-Kick gibt, ist der ausgelegte Sand. Urlaubsfeeling und tolle Aussicht mit erfrischenden Cocktails sind hiermit garantiert.

 

Deck 5 Prenzlauerberg

 

Roof Garden im House of weekend

Diese Rooftop Bar ist am turbulenten Alexanderplatz gelegen. Der Alexanderplatz ist, seien wir ehrlich nicht die schönste Gegend vor allem mit den anliegenden Plattenbauten, aber der Blick auf den Straußberger Platz, den Fernsehturm und auf den Rest der Stadt lässt jeden Nicht-Romantiker zum Softie werden. Coole Beats, interessante Menschen, toller Ausblick und das perfekte Sommergetränk auf 60 Metern Höhe. Was will man mehr!

 

House of weekend

 

Für die, die Höhen lieber aus dem Weg gehen, gibt es auch sehr coole bodenständige Locations, so wie unsere schönen Biergärten in Berlin zum Beispiel.

 

Prater Biergarten im Prenzl´Berg

Dieser Biergarten gehört auf die Bucket - Liste von all denjenigen, die Biergärten lieben. Den Prater gibt es seit 1837 und ist somit der älteste Biergarten in Berlin. Hier sitzt man wie im Biergarten an langen Biertischen unter Kastanienbäumen mit selbstgebrautem Bier und einer frischen Brezn und Obazda. Ihr solltet darauf achten, dass im Garten keinerlei EC- oder Kreditkarten angenommen werden. Hier gilt die Devise „Nur Bares ist Wares“.

 

Prater Biergarten

 

Zollpackhof am Hauptbahnhof

Ein großes Dankeschön an Kurfürst Friedrich Wilhelm, denn er legte im Jahre 1685 den Grundstein für diesen schönen Biergarten. Er hat die perfekte Anbindung für jedermann, denn der Zollpackhof ist nur einen Katzensprung vom Hauptbahnhof entfernt und direkt an der Spree gelegen. Von dort könnt ihr Kanzlerin Angela Merkel zu euch rüber winken und auf ein Bierchen einladen, denn das Kanzleramt steht direkt gegenüber. Das einzige was man hier hört, sind die Boote, die die Spree entlang tuckern.

 

Zollpackhof

 

Café am neuen See im Berliner Tiergarten

Der Name sagt es schon fast. Dieser Biergarten hat seinen eigenen See. Ein kleiner Bootsverleih macht es möglich, dass ihr mit einem kleinen Boot auch auf dem Wasser den Tag verbringen könnt. Der Garten befindet sich mitten im Tiergarten, die Anbindung ist nicht die beste. Letztendlich verhelfen euch die eigenen Füße zum Ziel zu kommen. Im Café am neuen See ist immer was los. Hier kehren Familien, Studenten, Touristen und der Businessman nach dem Feierabend ein.

 

Best of Outdoor Locations in Berlin!

Auf dem Trümmerberg, dem sogenannten Teufelsberg inmitten des Grunewalds befindet sich die ehemalige Abhörstation der NSA. Trümmerberg deshalb, weil sich unter dem Grün die Trümmer der zerstörten Häuser aus dem Krieg befinden. Von der Radarstation aus hat man einen weiten Blick ins Grüne und auf Berlin. Seit diesem Jahr gibt es auf dem Berg kleine Konzerte und eine 1500m² große Terrasse und wer nicht genug davon hat, der lässt sich eine Tour durchs Gelände geben und besucht die Ruinen mit der größten und höchsten Street Art Gallery!

 

Ich wünsche euch einen legendären und schönen Sommer in Berlin!

Bitte gehen Sie uns auf den Keks

Diese Webseite verwendet Cookies